Ist es möglich, Fotos von Verstorbenen zu speichern?
Ist es möglich, Fotos von Verstorbenen zu speichern?
Anonim

Nach dem Tod eines geliebten Menschen ist ein Foto das, was uns visuell an den Verstorbenen erinnert und Informationen über ihn speichert. Aus esoterischen Gesichtspunkten ist es notwendig, Fotos von Verstorbenen nach besonderen Regeln aufzubewahren, um die negativen Auswirkungen toter Energie auf lebende Menschen zu vermeiden.

Was ist die Gefahr eines Fotos von Toten?

Die Darstellung des Verstorbenen ist mit der Welt der Toten verbunden. Ist ein Mensch verstorben, entsteht mit Hilfe seiner Fotografie eine Verbindung zu einer anderen Welt. Der Kontakt mit einem solchen Foto kann gefährlich sein, hängen Sie also keine Bilder von Verstorbenen in der Wohnung auf und schauen Sie sie nicht zu oft an.

bild

Fotos von Verstorbenen öffnen eine Art Fenster zur anderen Welt, das einem lebenden Menschen schaden kann. Es ist natürlich nichts auszusetzen, wenn Sie Fotos von verstorbenen Angehörigen zu Hause aufbewahren und diese regelmäßig überprüfen. Allerdings führt die häufige Bezugnahme auf solche Bilder und noch mehr das Auffinden in Sichtweite (an der Wand, gerahmt auf dem Nachttisch) zu nichts Gutem. Zuallererst schwächen solche Fotos die Energie eines lebenden Menschen und entziehen ihm den Schutz. Die Folgen können noch schlimmer sein. Eine Schwächung der Energie kann zu schlechter Gesundheit und psycho-emotionaler Instabilität führen.

Auch Fotos von der Beerdigung sind gefährlich. Aus irgendeinem Grund machen manche Leute Fotos vom Friedhof, um sich wieder an ihre Gefühle zu erinnern. Solche Fotos werden einen lebenden Menschen ständig in seine Tragödie zurückbringen und kein ruhiges Leben geben. Generell ist es besser, solche Bilder nicht zu machen. Wenn sie es sind, ist es sinnvoll, sie loszuwerden.

So bewahren Sie Fotos von Verstorbenen richtig auf

  • Es wird empfohlen, Fotos des Verstorbenen getrennt von Fotos lebender Personen aufzubewahren.
  • Es ist ratsam, sie in einer schwarzen Tasche oder einem schwarzen Ordner aufzubewahren.
  • Wenn das Bild nicht nur eine verstorbene Person enthält, sondern auch eine lebende Person, ist es besser, das Bild zu beschneiden, um die lebendige Energie von den Toten zu trennen.

Beziehen Sie sich nicht zu oft auf Fotos von verstorbenen Angehörigen. Am besten sieht man sich solche Fotos an den Gedenktagen der Toten an.

Beliebt nach Thema